Haben Sie Fragen rund um LOPOS?

Die häufigsten Fragen samt Antworten haben wir auf folgenden Seiten für Sie zusammengefasst. Unter den jeweiligen Themenbereichen finden Sie viele Informationen und nützliche Tipps.

Unsere Antwort zu

Hautprobleme werden mit LOPOS schlimmer

Halten Sie durch und haben Sie Geduld! Am Anfang können die Hautprobleme zunehmen, sobald Sie mit LOPOS anfangen. Keine Panik, das ist ein sehr gutes Zeichen und hat einen einfachen Grund: LOPOS ist so konzipiert, dass es tief in die Haut eindringt und wirkt. LOPOS holt den ganzen Schmutz, die Keime, Bakterien und Allergene aus den Hautschichten heraus und befördert sie zum Abtransport an die Hautoberfläche. Das passiert bei Ihnen, wenn Sie merken, dass Ihre Haut zunächst schlimmer wird. Sie sollten LOPOS jetzt auf keinen Fall absetzen, denn die neuen Pickel und Mitesser sind ein Zeichen dafür, dass Ihre Haut porentief gereinigt wird. Schmutz und veränderte Talgmassen wachsen aus Ihrer Haut heraus an die Oberfläche, damit sie abfließen können. Die Pickel und Mitesser bitte nicht ausdrücken. Die Drüsen darunter sind verzweigt und wenn Sie Ihre Pickel ausdrücken, verletzen Sie die anderen Zellen. Dadurch kann sich das Bakterienwachstum verstärken und es kommt zu noch mehr Entzündungen. Stattdessen das LOPOS Serum abends gezielt auf die Pickel auftragen. Die Omega-6-Fettsäuren im Nachtkerzenöl wirken entzündungshemmend und desinfizierend. Pickel und Mitesser sind oft schon am nächsten Morgen verschwunden. Haben Sie Geduld! Nach den ersten Wochen verbessert sich Ihre Haut mehr und mehr. Es kann aber auch dann wieder kleine Rückschläge geben, z.B., wenn die Hormone spinnen. Das kann bei starken Hautproblemen durchaus der Fall sein und es kann bis zu vier, im Extremfall sogar sechs Monate dauern, bis Ihre Haut wieder im Gleichgewicht ist. Alle drei Wochen entstehen neue Hautschichten und nach drei bis vier Monaten hat sich die Hautschutz-Barriere normalisiert. Nach vier, spätestens sechs Monaten erleben wir bei ununterbrochener Verwendung von LOPOS und dem strikten Verzicht auf Wasser bei der Reinigung Ihres Gesichtes eine sichtbar und fühlbar bessere Haut – auf Dauer. Es ist sehr wichtig, dass Sie Geduld haben und das “Tal der Tränen” durchhalten. Wir bitten Sie, sich auf diese Umstellungsphase einzulassen. Geben Sie Ihrer Haut die Zeit, die sie braucht, um die Schutzbarriere wiederherzustellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen