Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands Konto Warenkorb (0)

Marylin, Twiggy, Barbie & Co: Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters aber auch im Wandel unserer Zeit

Schönheitsideale solltest Du Dir abschminken! Akzeptiere Dich in Deiner Haut.

2. Januar 2021 · Min. Lesezeit

Inhaltsverzeichnis

 

Marylin, Twiggy, Barbie & Co: Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters aber auch im Wandel unserer Zeit! 

In der Vergangenheit jagte die Menschheit völlig verrückten Schönheitsidealen hinterher. Wusstet Du zum Beispiel, dass es in Japan Jahrhunderte lang Mode war, sich die Zähne schwarz zu färben? Oder das qualvolle Schönheitsideal des Lotusfußes in China: Frauenfüße, die durch extremes Einbinden und Knochenbrechen deformiert wurden?

Taubenmist und Essig – kein Spaß für die Haut im Mittelalter

Im Mittelalter begehrte Mann die natürliche Frau mit einer hohen Stirn. Um diesem Schönheitsideal zu entsprechen zupften sich die modebewussten Damen ihre Haare am Ansatz aus. Nicht genug: Kleine Apfelbrüste waren ebenfalls hipp. Mädchen schmierten sich Taubenmist und Essig auf Ihre Brüste, um das Wachstum zu stoppen. Ob dies erfolgreich war bezweifeln wir. Kaum vorzustellen, wie die Haut bei diesem aggressiven  Gemisch reagierte. 

Anti-Aging im Barock – Die Pudermaske

Der Hype des Barocks: Weiße Gesichter, rote Wangen, Wespen-Taillen und große Pupillen. Augentropfen namens „Belladonna“, bestehend aus der schwarzen Tollkirsche, halfen dabei, die Pupillen zu weiten. Was sich die feine Gesellschaft damals alles in die Gesichter puderte, um perfekt und jung auszusehen, ist heute nicht vorstellbar.

 

Der feine Staub aus stark parfümiertem und eingefärbtem Reismehl und die billigere Alternative aus Getreidemehl waren da noch relativ harmlos. Angesagter: der weiße Bleipuder. Ein gefährliches Gemisch aus Blei und Essig, das wochenlang in Pferdemist lag, dann parfümiert und weiß oder grau eingefärbt wurde. Dieses Puder war für die Haut enorm schädlich. Hautprobleme daher vorprogrammiert. Unter den Pudermasken fand man fahle, kranke Haut, übersät mit Ekzemen und Pusteln. Was zur Folge hatte, dass man sich noch mehr einpuderte. Ein Teufelskreis für die Haut! Hilfe für die Haut? Gab es nicht!

Heute: Extrem viele Produkte, die Dir einen perfekten Teint versprechen.

Ein Glück, dass wir heute in einer Gesellschaft leben, die aufgeklärter und toleranter ist.

Doch Schönheitsideale sind präsenter als je zuvor. Die Medien zeigen uns täglich, wie man auszusehen hat, um akzeptiert und anerkannt zu werden. 

Niemand findet Pusteln, Pickel oder Ekzeme auf der Haut sexy.

Die Werbung bläut Dir ein: Ein perfekter Teint ist das A & O Deines Erfolges.

Unsere schöne neue Welt mit makellosen Körpern, aufgespritzten Lippen und Schönheits-OP’s sagt Dir: Wer unter Hautproblemen, wie Rosacea, Neurodermitis, Akne, Schuppenflechten oder unreine Haut leidet, entspricht nicht den Idealen.

Und das ist ein großes Problem. Man fühlt sich als Außenseiter, hat eine negative Einstellung zu sich selbst, zieht sich zurück und leidet still vor sich hin. 

Hinzu kommen viele Produkte auf dem Markt, die Dir ein makelloses Gesicht versprechen (das Bleipuder aus dem Mittelalter wird glücklicherweise nicht mehr produziert!) und dann womöglich das Gegenteil bewirken und den Schutzfilm Deiner Haut noch mehr angreifen. Also probierst Du Dich durch die Produktpalette, schrubbst, cremst, reinigst, puderst, machst alles mit, um ein besseres Hautbild zu erlangen, um somit dem Schönheitsideal näher zu kommen. 

STOPP! Schluss mit dem Perfektionismus! 

Niemand ist von Natur aus perfekt! Du bist nicht alleine mit Deinem Hautproblem! Die wenigsten haben eine perfekte Haut. 

Akzeptiere Dich und Deine Haut wie sie ist. Fang an Dich zu mögen, wie Du bist! Eine positive Einstellung hilft nicht nur Dir sondern auch Deiner Haut! Deine Haut braucht keine Experimente. Gib ihr einfach das, was sie wirklich braucht.

Wie kann sich Deine Haut auf Dauer verbessern?

Eine Kombination aus der richtig abgestimmten Pflegeserie von LOPOS, eine gesunde „Hauternährung“, Bewegung an der frischen Luft, Sport und ausreichende Flüssigkeit. Nicht zu vergessen: eine positive Einstellung zu Dir selbst und etwas Geduld! 

Gerne beraten wir Dich bei Deinem Hautproblem. 

Du hast Probleme mit Deiner Haut und willst Hilfe? Wir sind für Dich da und beraten Dich gerne. Kontaktiere uns einfach über https://www.lopos-kosmetik.de/kontakt/.

Hier noch ein wertvoller Tipp von uns: Damit sich Deine Haut effektiv verbessert, nutze auch Du die wirksame und erprobte Pflegekombination aus Reinigungs- und Pflegemilch, Pflegecreme und Serum. Bestelle jetzt Dein 4-Monate-Starterset mit Geld-zurück-Garantie und freue Dich wieder auf ein gutes Hautgefühl. LOPOS hilft Dir dabei, garantiert!

Bewerten Sie den Artikel als erste Person

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren


Lerne LOPOS kennen