Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands Konto Warenkorb (0)
Wie Du auf lange Sicht mit Deiner Haut zufrieden bist

Gesunde und nachhaltige Gesichtspflege braucht Zeit und Geduld

Fachleute schauen bei Hautproblemen in der Regel auf die Haut und empfehlen die üblichen Salben mit Antibiotika, Kortison oder Ähnlichem. Vielleicht hast Du deshalb schon zur Selbsthilfe gegriffen, weil das bei Schuppenflechte, Rosacea und Akne nicht ausreicht. Was sind also die Grundlagen einer gesunden und nachhaltigen Gesichtspflege? Für uns: sich vor Augen zu führen, dass Deine Gesichtshaut keiner anderen gleicht und einen individuellen Zyklus durchläuft.

Für eine effektive Regeneration ist Deine gesamte Haut ausschlaggebend

Was keiner verstehen will – das Leben mit Hautproblemen ist unangenehm. Morgens das Gesicht zu waschen oder sich im Spiegel zurecht zu machen, kann zur Tortur werden. Der Gang ins Bad ist mit Schmerzen oder anderen fiesen Begleiterscheinungen verbunden.

Das Problem mit der Gesichtshaut und dem menschlichen Körper ist: Schlechtes passiert schnell, es wieder rückgängig zu machen, dauert. Wie lange braucht es beispielsweise, um den Weihnachtsspeck zu bekommen, und wie viele Tage, um ihn wieder loszuwerden? Bei Deiner Gesichtshaut ist es ähnlich. Wasser und falsche Waschlotionen entfernen ihren Schutzfilm und entziehen ihr hauteigene Nährstoffe wie Omega-6-Fettsäuren, Mineralien und Feuchtigkeit. Dein Gesicht fühlt sich trocken an und spannt. Kleine Risse entstehen. Änderst Du an Deiner täglichen Pflege nichts, durchziehen in Kürze mikroskopisch kleine Spalten wie bei einem Felsmassiv Dein ganzes Gesicht.

Im Idealfall sorgt ein komplexer Zyklus dafür, diese Schäden einzugrenzen und den Menschen zu schützen. Für Krankheiten, Bakterien und Schmutz wäre es sonst leicht, in Deinen Körper einzudringen. Talkdrüsen bilden einen Schutzfilm und die Haut stößt angegriffene Stellen an der obersten Schicht ab. Die untere Schicht Deiner Gesichtshaut produziert gleichzeitig neue Zellen. Diese rücken im Laufe von drei bis vier Wochen nach oben und ersetzen die alten.

Dein Gesicht ist allerdings so individuell wie alle Menschen. Die Haut kann beispielsweise wärmer sein und die Blutgefäße weiten sich. Oder Talkdrüsen produzieren für den Schutzfilm zu viel oder zu wenig Material. Dies stört Deinen Zyklus und verlangsamt ihn. Eine ölige Haut ist eine mögliche Folge dieser Umstände. Deine Gesichtshaut reagiert daher einzigartig auf Reinigung, Pflege und äußere Einflüsse. Sind die Belastungen von Außen zum Beispiel zu stark, kommt es nach einer gewissen Zeit zu Überreaktionen und Entzündungen. Ist Deine Haut schon vorerkrankt, verstärken sich die Symptome von Schuppenflechte, Akne oder Rosacea.

Kennst Du, was Du bis zu diesem Punkt gelesen hast? Vielleicht hast Du deswegen nach dem gefühlt zwanzigsten Beratungsgespräch das Zepter selber in die Hand genommen. Das ist nachvollziehbar. Täglich hören wir in unserer Apotheke, dass viele in dieser Situation verzweifeln. Denn sie wissen nach ihren Erfahrungen mehr über ihre Hautprobleme als der Fachmann.

Was wir auch mitbekommen: Es werden nach diesem „Aha-Moment“ jahrelang alle möglichen Spezialprodukte und -behandlungen gekauft, probiert und kombiniert. Die erhoffte Besserung tritt trotzdem nicht ein. Die Situation verschlimmert sich in vielen Fällen. Denn die übliche Pflege lässt die Bedürfnisse der Gesichtshaut außen vor und bietet nur ein Flickwerk, das ihre natürlichen Funktionen nicht berücksichtigt.

Mit den natürlichen Funktionen Deiner Haut kannst Du sie maßgeblich verbessern

Wir von LOPOS gehen Hautprobleme anders an. Wir wissen: Du brauchst deine Zeit, um die volle Leistung von Talgdrüsen, Hautzellen und Schutzbarriere wiederherzustellen. Deine persönliche Situation und Dein Hauttyp spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Nicht bei jedem erneuern sich die Gesichtshaut und ihre Schichten auf die gleiche Weise. Hast Du Hautprobleme oder starke Beeinträchtigungen, dauert das vier bis sechs, in extremen Fällen zehn Monate. Am wichtigsten ist deshalb, dass sich Deine Gesichtshaut während dieser Zeit schonend und nachhaltig regeneriert und dabei ihre ganze Kraft zurückerhält.

Der hohe Anteil an Omega-6-Fettsäuren in der LOPOS Reinigungs- und Pflegemilch ermöglicht Deiner Gesichtshaut, von Grund auf widerstandsfähige Zellen aufzubauen und Feuchtigkeit einzulagern.

Dieses Prinzip ist die Grundlage für alle LOPOS-Produkte. Unsere Reinigungs- und Pflegemilch ist speziell dafür entwickelt, Deine Haut anfangs zu beruhigen und sie im selben Moment zu stärken. Sie wirkt porentief und unterstützt die Zellen mit hauteigenen Nährstoffen wie lebenswichtigen Omega-6-Fettsäuren in hoher Konzentration. Vergleichbar ist es damit, als ob Deine Haut natürlichen „Treibstoff“ zur Zellregeneration erhält. Denn Omega-6-Fettsäuren befinden sich von Natur aus in jeder menschlichen Zelle. In Deiner Haut erledigen sie essentielle Aufgaben und halten sie am Leben.

Der hohe Anteil an Omega-6-Fettsäuren in der LOPOS Reinigungs- und Pflegemilch ermöglicht Deiner Gesichtshaut, von Grund auf widerstandsfähige Zellen aufzubauen und Feuchtigkeit einzulagern.

Angegriffene Zellen erhalten in der Zwischenzeit einen entscheidenden Baustein für ihren Haushalt, was Du sofort spürst. Von Anfang an stellt sich ein entspanntes Hautgefühl ein, die Spannkraft und die natürliche Schutzfunktion der Haut kehren zurück. Überreaktionen und Entzündungen im Gesicht und in den Talkdrüsen verschwinden schon nach kurzer Zeit.

Im Laufe des natürlichen Zyklus wächst die Belastbarkeit Deiner Gesichtshaut gegen Umwelteinflüsse. Hat sie sich erst einmal komplett regeneriert, beseitigt sie zusammen mit der Reinigungs- und Pflegemilch von LOPOS Unreinheiten und Bakterien auf natürliche Weise. Mit unserem kostenlosen Hautcheck findest Du heraus, welche Pflege sich am besten für Deinen Hauttyp eignet.

Bewerten Sie den Artikel als erste Person

Lerne LOPOS kennen