• Hautprobleme natürlich lösen
  • natürlich, sanft und verträglich
  • schöne, reine Haut

Hauthilfe

Warum Peelings Ihrer Haut schaden

Finger weg von Peelings und Gesichtsbürsten!

Bürsten und Peelings im Allgemeinen sollen die Haut laut Werbung von Ablagerungen und abgestorbenen Hautzellen befreien. Das tun sie auch. Aber sie tun leider noch viel mehr: Durch Reinigungsmittel, Bürsten und Peelings wird die oberste Schutzschicht zerstört und die Haut wird somit durchlässiger für Keime, Bakterien, Allergene (z.B. Pollen, Hausstaub) und Umweltgifte. Das reizt die Haut und sie wehrt sich, indem sie vermehrt Talg bildet. Die Haut glänzt dann mehr als zuvor. Außerdem kann die Haut Rötungen bis hin zu Ausschlägen und Abschuppungen bilden. Klar, die Haut fühlt sich kurz nach dem Peeling super weich und schön glatt an. Aber schon nach kurzer Zeit muss das Peeling wiederholt werden, denn die Haut beginnt, sich wieder rauer und trockener anzufühlen. Ein Teufelskreis: mit jedem Mal, bei dem die Bürste oder das Peeling verwendet wird, wird die Schutzschicht der Haut mehr und mehr zerstört. Wir legen jedem Kunden dringend ans Herz, die Bürste und Peelings überhaupt nicht mehr zu verwenden, wenn er seine Hautprobleme dauerhaft in den Griff bekommen möchte. Um ehrlich zu sein: Uns Hautexperten schreckt schon allein der Name „Gesichtsbürste“ ab – eine Bürste für die Haut? Im Ernst? Das hat die Natur für unsere Haut sicherlich nicht vorgesehen.

Was die Haut nicht kennt, reizt sie.

Unsere Haut, besonders die Gesichtshaut, ist so empfindlich und mit jedem Peeling reizen wir sie und zerstören die Schutzschicht. Die oberste Schutzschicht enthält einen sehr wertvollen Stoff: die Omega-6-Fettsäuren. Sie wirken desinfizierend, entzündungshemmend und verhindern das Austrocknen der Haut. Wir denken – beeinflusst durch die Werbung – dass wir ständig Peelings machen müssen, um die abgestorbenen Hautzellen loszuwerden. Das kann unsere Haut aber prima und am besten selbst! Unsere Haut weiß selbst am besten, wann sie die alten Hautschuppen abstößt – nämlich dann, wenn die darunterliegende Haut bereit ist, der Umwelt und ihren Giften entgegenzutreten. Deshalb unser Rat: Finger weg von Peelings und Bürsten, wenn Sie Ihre Hautprobleme in den Griff bekommen möchten.

Artikel teilen
  • #LOPOS
    auf Instagram

    So schöne Bilder teilen unsere Kundinnen und Kunden von LOPOS auf Instagram

    weitere Informationen …
  • Was macht
    LOPOS besonders

    LOPOS hat eine außergewöhnliche Verträglichkeit, da es hautidentische Wirkstoffe enthält.

    weitere Informationen …
  • Was mache ich bei Hautproblemen?

    Verzweifeln Sie nicht bei Rötungen und Reizungen auf der Haut. Wir helfen Ihnen gerne!

    weitere Informationen …